Shopping strategy: How to rock the Zara Sale #zarasale #zale

zara_sale_ohhcouture1

Don’t we all have our little edges? An unusual hobby of mine is studying retail strategies and finding little tips and trips in order to haunt really good bargains! And there isn’t an shopping event I like more than the winter sale at Zara – Which I like to call “My second little Christmas!” 😉 As sale will start tomorrow in Germany, I decided to take some time to provide you with some fun preparation tips and some rules on how to succeed during sale craziness!;)

*Anzeige

What makes the Zara sale so special?
Despite other retailers, Zara sells the whole collection for a better price at the end of each season! And normally, you can find all your favorites when sale starts. We customers often think that we have to hurry up to buy our favorites before they are all sold out, but Zara simply likes to reorganize the stores and, therefore, they put the newest items in store and put the rest in the storage room! When sale starts all these items will be in store again!;)

 *** HOW TO PREPARE? ***

I) Online shopping: The sale often starts at midnight and allows you to shop before stores are opening! This has two major advantages: a) you do not have to carry your shopping bags! b) There are different things online and offline and you’ll probably find things you would not find at the store!

II) Decide on a store: Decide which store you are going to visit and check the opening hours! The best bargains do not last long and, therefore, it’s a good idea to be there as soon as the store opens!

III) Sale outfit: Wear something comfy which allows you to even try things in front of the mirror in order to avoid the queues in front of the changing rooms!

IV) Sale buddy: Well, shopping is supposed to be fun! Therefore, you should bring your partner in crime who will help you to decide in stressful situations! My sister and I always fight the sale battle together and we became the best team – We are both counting days to have this little event together! 😉

Preparation is done, we are ready to shop! In order to get the best out of Zara sale, I also write down some easy yet efficient rules for you! 😉

*** ZARA SALE RULES ***

1. Set priorities! Zara sale enthusiasts will certainly go crazy during sale! Therefore, you have to keep calm and focus on the best and craziest bargains! Enter the store and look for pieces you really love! Do not let the red signs mess miss your head!;) There will be sale for a long time and you can go back to “nice to have pieces” later on!

2) It’s not bought, it’s reserved! There will be long queues during sale! Therefore, I only try a few items at the store. I try most of my bargains at home as Zara allows you to return even sale items within one month – And you even get your cash back!

3) I know what I want!
Well, it might seem like I’ll go crazy, but I’m just mentioning strategic thoughts!;) Even though everything will be cheaper, it doesn’t mean it’s for free! That’s why i’m focusing on special items I love to buy during sale! Normally, I’m looking for high quality products that are normally expensive such as cashmere products and pieces from the “Zara Studio” collection! I also look for fashionable pieces that will quickly go out of season. Buying those for a high price would not really make sense! And I also look for high heels, as they are way cheaper during sale!

Still, you have to keep in mind that the Zara sale will continue for quite a long time! After a few days they will start to drop prices lower and lower. For many pieces it will be a good idea so wait for a really good price – And always keep your receipts! 😉

For all those who feel empowered to fight this little battle: Have fun and good luck!;) Below you can find two of my favorite looks – all pieces have been Zara sale bargains from previous sales! xx Leonie

Hat nicht jeder von uns ein paar verrückten Angewohnheiten!? Ich jedenfalls stehe zu meinen kleinen Verrücktheiten frei nachdem Motto “Embrace your inner weirdness! 😉 Eine meiner wohl ausgeprägtesten und außergewöhnlichsten “Besonderheiten” ist wahrscheinlich meine Begeisterung für Zara und insbesondere den Zara Sale! Meine Ideen und Beobachtungen rund um Zara sind in meinem Umfeld entsprechend gut verbreitet und selbst bei Zara bin ich ein wenig gefürchtet!;) Besonders gerne mag ich den Winter Sale – ich nenne ihn liebevoll “Mein zweites kleines Weihnachten”! Und bevor heute Nacht um Mitternacht oder auch Morgen zur Ladenöffnung dieses geliebte Event beginnt, möchte ich ein bisschen was aus meinem “Zara Shopping Strategie Fundus” mit Euch teilen! Als ich vor einem Jahr mit dem Blog gestartet bin, habe ich bereits einen Post zu diesem Thema verfasst, den ich heute für all die lieben neuen Leser recycelt habe! 🙂


Was zeichnet den Zara Sale aus?
Zara reduziert mit Ausnahme von ein paar Vorreitern für die kommend Saison zum Saisonwechsel am Ende von Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter im Rahmen des SSV und des WSV die komplette Kollektion. ALLES! Natürlich gibt es hin und wieder Highlights, die während der Saison direkt ausverkauft waren und auch im Sale nicht wieder auftauchen, aber das ist tatsächlich eher eine Ausnahme! Zwar erscheint ein Teil häufig nur ein paar Wochen auf der Ladenfläche, es handelt sich jedoch um eine gewollte “künstliche Verknappung”, damit wir Kunden aus Angst etwas zu verpassen schnell zuschlagen. In Wahrheit liegen all diese netten Teilchen im Lager und warten nur darauf, dass sie im Sale wieder ans Tageslicht dürfen. Wir können uns also darauf verlassen, dass wir eigentlich alles zu Beginn des Sales wieder ergattern können. Entsprechend bin ich ein riesen Fan dieser ersten Sale-Tage und widme diesem Thema heute einen Post! 🙂

*** DIE VORBEREITUNG ***

I) Online Sale: Dank Online Shopping könnt ihr schon um Mitternacht des Sale Tages einige tolle Teile ergattern! Es lohnt sich gleich doppelt! a) weil ihr Eure Schnäppchen dann nicht mit Euch rum schleppen müsst 🙂 und b) da sich das Online Sortiment teilweise von dem stationären Sortiment unterscheidet!

II) Auswahl des Stores: Guckt Euch unbedingt an, wann Eure Zara Stores öffnen! Es lohnt sich früh zu kommen, da die besonderen Highlights schnell vergriffen sind – Ich bin nämlich nicht die einzig Verrückte.;) Meine kleine Schwester und ich haben einmal den Fehler gemacht bei Minusgraden eine Stunde zu früh vor der verschlossenen Ladentür zu stehen und haben unsere Lektion gelernt!;) Die Stores bieten häufig nur Teile des Sortiments an und daher lohnt sich auch der Besuch mehrerer Stores! Je nach Ausdauer werde ich morgen in 2 – 4 Stores vorbei schauen! 😉

III) Sale Outfit: Zieht Euch etwas Sale-Taugliches ( = bequem und zugleich praktisch!) an wie zB ein schlichtes Top, über das ihr im Laden vorm Spiegel ein Oberteil probieren könnt. Wenn ihr nach High Heels guckt, lohnen sich auch immer Probiersöckchen in der Handtasche! Für die hardcore Shopaholics lohnt sich auch eine XXL Shopping Bag, in der ihr Eure Tüten verstauen könnt – In meine Shopping Bag bekomme ich bspw. ca. 6 große Zara Tüten verstaut!;)

IV) Sale Partner: Damit ihr bei dem “Sale Stress” nicht den Spaß vergesst, lohnt es sich immer mit einem “Sale Buddy” in die Schlacht zu ziehen. Zusammen kann man über den Wahnsinn besser lachen und schnellere Entscheidungen treffen! Meine kleine Schwester und ich ziehen schon seit einigen Jahren zusammen los und sind daher schon bestens aufeinander eingestimmt! 🙂

Die Vorbereitung ist abgeschlossen, es kann also los gehen! Um das Maximale aus dem Sale raus zu holen, habe ich hier noch ein paar meiner Grundregeln fest gehalten. Und ich meine es komplett ernst… 😉

*** MEINE ZARA SALE REGELN ***

A) Prioritäten setzten!
Im Zara Sale geht es sehr schnell und wenn das große Wühlen beginnt, findet sich eigentlich niemand mehr so richtig zurecht! Verschafft Euch also einen Überblick und fokussiert euch zunächst auf absolute Lieblingsteile (ihr könnt z.B. im Vorfeld online schon etwas im Sortiment stöbern)! Lasst Euch also nicht von “Kleinkram” ablenken, der Sale dauert schließlich mehrere Woche und bei Prio. 2 Teilen (das sind dann keine “Must Haves” sondern eher “Why Nots”;)) könnt ihr auch gut noch bis zur nächsten Reduzierung warten! 🙂

B) Es ist nicht gekauft, es es nur reserviert!
Mitten im Geschehen macht es meistens nicht so viel Spaß sich um eine Umkleidekabine zu streiten! Ihr könnt aber die reduzierten Teile einen kompletten Monat tauschen und erhaltet beim Umtausch sogar Euer Geld zurück! Ich probiere deswegen im Sale die meisten Teile nicht im Laden an, sondern “sichere” mir meine liebsten Teile und entscheide dann zu Hause, was ich wirklich möchte und was wirklich gut sitzt und den Rest tausche ich ganz entspannt um, sobald sich der erste Ansturm gelegt hat!

C) Ich weiß, was ich will!
Versteht mich nicht falsch: Ich kaufe im Sale nicht wahllos alles ein! Es ist es zwar günstiger, aber nicht umsonst!;) Daher weiß ich genau, nach was für Teilen ich Ausschau halte…

– Hochwertige Teile: Im Sale investiere ich gerne in sehr besondere Teile der Zara Studio Collection oder in hochwertigere Materialien wie z.B. Cashmere. Diese Teile sind regulär häufig recht hochpreisig, so dass 20 -30 % Rabatt bereits einen deutlich Unterschied machen!
Erfolgsbeispiel: Meinen liebsten Cashmere Pulli von Zara habe ich beispielsweise im Sale für 49,95 anstelle von 139,95 € erstanden! 🙂

– IT-Pieces: Manche Teile sind offensichtlich selbst für die Modewelt so kurzlebig, so dass es sich nicht lohnt einen höheren Betrag in sie zu investieren! Modeerscheinungen, die ich nur aus Spaß ausprobieren möchte, kaufe ich daher gerne für einen besonders guten Preis!
Erfolgsbeispiel: Mein weinrotes Cape habe ich für 12,95€ anstelle von 129,95€ ergattert!:)

– High Heels: Ich sammle außergewöhnliche High Heels, aber trage sie recht selten! Umso ärgerlicher ist es, wenn man ein bereits erstandenes und noch nicht getragenes Paar für einen viel besseren Preis im Sale sieht! Ich versuche daher meine Sammlung an High Heels nur im Sale aufzustocken!
Erfolgsbeispiel: Der Großteil meiner High Heels hat im Sale am Ende nur noch 29,95 und nicht 99,95 € gekostet.

Aber eins müsst ihr dabei immer im Hinterkopf halten: der Zara Sale geht lang und hat verschiedene Phasen! Während ab Morgen zwar alles reduziert ist, sind die Preise dafür noch nicht sehr viel günstiger. Einzelne Teile sind zwar besondere Schnapper, aber Zara wird in unregelmäßigen Abständen weitere Reduzierungsstufen einleiten und weiter reduzieren und reduzieren. Ein gutes Beispiel hierfür ist mein geliebtes rotes Cape! Ich habe es für 149,95€ im Laden gesehen und am Ende für 12,95€ gekauft! Zwischenzeitlich kostete das Cape mal 99,95€, 69,95€ oder auch 49,95€. Daher lohnt es sich häufig auch ein wenig zu warten und immer schön die Kassenzettel aufzuheben! 😉

Gewappnet mit diesen ersten Grundlagen wünsche ich allen Mutigen für Morgen einen erfolgreichen Start in den Zara Sale! 😉 xx Leonie

PS: As a little motivation: Those are two of my all time favorite looks and every piece I’m wearing have been Zara sale bargains from previous sales!;)

zara_sale_ohhcouture_looks2
Look 1: Cashmere pullover 59,95€ instead of 139,95€, Overknees 79,95€ instead of 139,95€, Dress 19,95€ instead of 49,95€, Furry bag 29,95€ instead of 129,95€! Find the look here: Printed dress

zara_sale_ohhcouture_looks1

Look 2: Blouse 19,95€ instead of 39,95€, Pants 19,95€ instead of 49,95€, Bag 49,95€ instead of 139,95€, Heels 29,95€ instead of 79,95€, Blazer: 59,95€ instead of 79,95€! Find the look here: Spring pants

Share:

5 Comments

  1. Susl
    26. December 2014 / 22:08

    Oh man.. Ich musste echt Schmunzeln während ich deinen Post las.. Super! Ich bereite mich nun noch moralisch auf das Geschehen vor

  2. Susi
    27. December 2014 / 8:46

    Lieben Dank für deine tolle Ausführungen!

  3. 28. December 2014 / 22:03

    “es ist nicht gekauft, es ist nur reservieret” 😀 meine devise! hat mich außerdem schon von vielen fehl-schnäppchen-käufen bewahrt, da ich die sachen nach ein paar tagen dann auch für den reduzierten preis nicht mehr soo toll fand.

    und ich find’s schön, dass du offenbar auch so eine verrückte bist, die zara preise in und auswendig kennt 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Inline
Inline